Grundlagen Medieninformatik 3

In diesem Artikel beschreibe ich innerhalb der Artikelserie die Arten der Gestaltgesetze und die Wahrnehmung von Schall über die Ohren.

Gestaltgesetze

Es gibt insgesamt 6 Gestaltgesetze:

  1. Gesetz der Nähe
  2. Gesetz der Gleichheit
  3. Gesetz der guten Fortsetzung
  4. Gesetz der Schließung
  5. Gesetz der Unterscheidung Inneres von Äußerem
  6. Gesetz der Symmetrie

Wahrnehmung über die Ohren

Das Ohr nimmt mechanische Wellen (Luft- und Druckschwankungen) wahr. Es besteht aus Außen-, Mittel- und Innenohr. Der Hörbereich liegt hier zwischen 16 und 19.000 Herz. Unter 16 Herz spricht man von Infraschall und über 21.000 Herz von Ultraschall. Es ist feststellbar, dass die räumlich Auflösung beim Hören im Vergleich zum Sehen niedriger, dafür jedoch die zeitliche besser ist.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*